| |

Archenhold - Sternwarte - Termine

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Termine

Die Archenhold-Sternwarte bietet ein vielfältiges Programm für alle Altersklassen. Führungen zu unterschiedlichsten Themen, Vorträge und Beobachtungen am Fernrohr können Sie hier erleben.
Neu gestaltete Ausstellungen unter dem Motto "Astronomie ist Beobachten und Messen" finden Sie im Erdgeschoss der Sternwarte. Wechselnde Sonderausstellungen widmen sich der Entwicklung der Astronomie und beleuchten unterschiedliche Schwerpunkte.

Auf dem Dach erwartet Sie der »Große Refraktor«, das längste Linsenfernrohr der Welt. Auch der historische Einstein-Saal, das Zeiss-Kleinplanetarium und ein gewaltiger Eisen-Meteorit zählen zu den Attraktionen der Archenhold-Sternwarte.

 

Kalendarische Übersicht der Termine im Mai 2016

zurückblättern vorblätternnächster Monat Mai 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1.
2. 3. 4. 5. 6. 7. 8.
9. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30. 31.

weitere Termine

Freitag, 27.05.2016

  1. Jupiter: NASA/ESA Beobachtung: Sternstunde für Nachtschwärmer

    23.00 Uhr Beobachtung am 500-mm-Spiegelteleskop
    Thema des Abends: Jupiter und seine Monde

    Der Riesenplanet Jupiter ist zur Zeit das auffälligste Objekt am Abendhimmel. Schon in einem Feldstecher kann man erkennen, dass vier Monde diesen Planeten umkreisen. Eine Beobachtung mit dem 500-mm-Spiegelteleskop der Archenhold-Sternwarte enthüllt jedoch sehr viel mehr: Wolkenstrukturen auf dem Planeten und die Schattenspiele, die von den Monden verursacht werden. Der Planet wird in einem Kurzvortrag vorgestellt und anschließend werden mit den Besuchern Objekte ‚live’ beobachtet.

    Leitung: Konrad Guhl

    Vortrag: Sternstunde für Nachtschwärmer: mehr Informationen

Samstag, 28.05.2016

  1. Sonnensystem und Raumfahrt, Wasserrakete; Foto: SDTB, K. Markus Kinderprogramm: Bastelnachmittag

    14.00 Uhr Wir bauen und starten Wasserraketen
    Wer die Erde verlassen will, muss gegen eine große Kraft ankämpfen – die Schwerkraft. Nur große Raketenmotoren besitzen genügend Leistung, die Schwerkraft zu besiegen. Kleine Raketen schaffen im Vergleich dazu nur kurze ‚Hüpfer’. Wie hoch und wie weit ein solcher Hüpfer werden kann, das wollen wir ausprobieren!

    Mitzubringen ist eine geleerte und gespülte PETPfandflasche (besser zwei), die unter Anleitung in eine funktionierende Wasserrakete umgebaut wird. Wie weit die entstandenen Modelle kommen, wird anschließend in Form eines Wettfliegens getestet (bisheriger Rekordhalter: 80,5 m)! Den besten Konstrukteuren und Piloten winken kleine Sachpreise.

    Eintritt: 3 €
    Für Kinder ab 10 Jahren.

  2. Krümel und Professor: Die Rettung der Aliens Kinderprogramm: Krümel und Professor: Die Rettung der Aliens

    14.00 Uhr
    Krümel ist 8 Jahre. Er findet das Weltall cool, und er bastelt gerne verrückte Sachen. Doch das hätte er sich nicht gedacht, dass er schon bald mit seinen Basteleien zwei Aliens zum Weiterflug durch das All verhelfen kann: in einer schönen Sternennacht macht nämlich holterdipolter das Raumschiff ‚Gnotor X‘ eine Notlandung im Garten! Als Dankeschön dürfen Krümel, seine Freundin Yasemin und sein großer Freund Professor eine Rundreise zum Mond machen. Doch das Leben in einem Raumschiff ist viel schwerer, als gedacht. Die Gefährten bemerken, dass die Erde das einzige Raumschiff ist, auf dem man dauerhaft leben kann…

    Planetariumsprogramm für Kinder von 6 bis 12 Jahren

  3. Sonne Besondere Veranstaltung: Wie kann ich die Sonne gefahrlos beobachten?

    14.00 Uhr
    Interessierte Laien erleben mit erfahrenen Beobachtern eine Sonnenbeobachtung ohne Gefahr für das Augenlicht. Ein Vortrag gibt einige theoretische Hintergrundinformationen und anschließend werden von Amateuren genutzte Hilfsmittel gezeigt und demonstriert. In persönlichen Gesprächen kann man
    sich näher informieren.

    Leitung: Martina Haupt und Sven Andersson

  4. Kinder am Eisenmeteorit, Foto: F.-M. Arndt Führung: Sterne über Berlin

    15.00 Uhr Führung durch die Sternwarte

    Vortrag: Sterne über Berlin: mehr Informationen

Sonntag, 29.05.2016

  1. Als der Mond zum Schneider kam Kinderprogramm: Als der Mond zum Schneider kam

    14.00 Uhr
    Unterhaltsame Mondkunde für Kinder ab 7 Jahren.

    Vortrag: Als der Mond zum Schneider kam: mehr Informationen
  2. Riesenfernrohr, Foto: A. Wünsche Führung: Das Treptower Riesenfernrohr

    15.00 Uhr Vorführung in Bewegung

    Vortrag: Das Treptower Riesenfernrohr: mehr Informationen

Montag, 30.05.2016

  1. /Kopien von BabylonischenKeilschrifttafeln in der Sammlung der Archenhold-Sternwarte; Foto: SDTB/Frank-Michael Arndt 2016 Besondere Veranstaltung: Babylons Himmel über Berlin

    19.00 Uhr – die Wiederentdeckung der babylonischen Astronomie um 1900
    Mitte des 19. Jahrhunderts brachten Ausgrabungen auf dem Gebiet des heutigen Irak die Erkenntnis, dass die Babylonier die Bewegungen der Planeten genau erfassten und Mond- und Sonnenfinsternisse berechneten. Charakteristisch für die Sternkunde des alten Mesopotamien war, dass sie religiös geprägt war und die Bewegungen der Himmelskörper in eine Beziehung zu Ereignissen auf der Erde setzte.

    Der Vortrag gibt einen Einblick in die Sternkunde der Babylonier und begründet die Faszination, die deren Wiederentdeckung um 1900 ausübte. Im Anschluss an den Vortrag wird im Planetarium der Sternhimmel Babylons präsentiert.

    Dr. Michael Weichenhan, Humboldt-Universität
    Im Rahmen des internationalen Kunst- und Wissenschaftsfestivals »Berlin-Babylon-Bagdad«

    Eintritt 6 € / 3 €
    Mitarbeiter der Humboldt-Universität haben freien Eintritt