| |

Archenhold - Sternwarte - Anfahrt

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Anfahrt

Lageplan Sternwarte

Zoom

Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, 12435 Berlin

Lage:
Die Archenhold-Sternwarte liegt inmitten des Treptower Parks, etwa gegenüber der Gaststätte Zenner/Eierschale.

Anfahrt mit S-Bahn und BVG:
S-Bahn S 8, S 9 bis Bf. Plänterwald oder S41, S42 bis Treptower Park.
Busse 166, 265, 365: Haltestelle Alt-Treptow

Tipps zur Anreise:

Spaziergang von den S-Bahnhöfen:
S-Bahn Plänterwald, 12 Minuten Fußweg durch den Park.
S-Bahn Treptower Park, 20 Minuten Fußweg an der Spree entlang.

Anfahrt mit dem Auto:
Die Anfahrt erfolgt, je nachdem, woher Sie kommen, von der Köpenicker Landstraße oder der Straße am Treptower Park aus. In die Bulgarische Straße einbiegen, von dort nach links (Einbahnstraße!) in die Straße Alt-Treptow. Die Sternwarte liegt nach 100m links; hier sind nur wenige Parkplätze vorhanden, mehr ca. 50 m weiter rechts an der Gaststätte Eierschale-Zenner oder vorher in der Bulgarischen Straße Richtung Spree.

 

Kalendarische Übersicht der Termine im August 2016

zurückblättern vorblätternnächster Monat August 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1. 2. 3. 4. 5. 6. 7.
8. 9. 10. 11. 12. 13. 14.
15. 16. 17. 18. 19. 20. 21.
22. 23. 24. 25. 26. 27. 28.
29. 30. 31.

weitere Termine

Samstag, 27.08.2016

  1. Riesenfernrohr bei Nacht; Foto: G. Wortmann Besondere Veranstaltung: Lange Nacht der Museen

    18.00 Uhr bis 02.00 Uhr
    Programm

    Kinderprogramme

    18.00 – 20.00 Uhr: Bau und Start von Wasserraketen

    Planetariumsprogramme 
    18.00, 18.45 Uhr: „Als der Mond zum Schneider kam“ - Kinderprogramm
    19.30, 20.15 Uhr: „Krümel und Professor. Die Rettung der Aliens“ - Kinderprogramm
    21.00 Uhr stündlich „Sterne über Berlin

    Vorträge und Demonstrationen
    18.00 Uhr - Ende: Radioastronomische Experimente und Demonstration der Weltraumstrahlung
    18.30, 19.30, 20.30 Uhr, stündl. ab 22.00 Uhr: Vorführung des Treptower Riesenfernrohrs

    Historischer Film
    18.30 – 20.00, 22.30 – 24.00 Uhr „Wunder der Schöpfung
    Stummfilm von 1922

    Vortrag
    21.00 Uhr „Das Astrolabium – Rechenschieber der Sterne“, Dr. Felix Lühning

    Himmelsbeobachtung
    von 21.00 – 02.00 Uhr mit modernen und historischen Instrumenten

    Eintritt: 18/12 €

Sonntag, 28.08.2016

  1. Als der Mond zum Schneider kam Kinderprogramm: Als der Mond zum Schneider kam

    14.00 Uhr
    Unterhaltsame Mondkunde für Kinder ab 7 Jahren.

  2. Das Riesenfernrohr, Foto: F.-M. Arndt Führung: Das Treptower Riesenfernrohr

    15.00 Uhr
    Vorführung in Bewegung

Mittwoch, 31.08.2016

  1. Kinderprogramm: Krümel und Professor: Die Rettung der Aliens

    14.00 Uhr
    Krümel ist 8 Jahre. Er findet das Weltall cool, und er bastelt gerne verrückte Sachen. Doch das hätte er sich nicht gedacht, dass er schon bald mit seinen Basteleien zwei Aliens zum Weiterflug durch das All verhelfen kann: in einer schönen Sternennacht macht nämlich holterdipolter das Raumschiff ‚Gnotor X‘ eine Notlandung im Garten! Als Dankeschön dürfen Krümel, seine Freundin Yasemin und sein großer Freund Professor eine Rundreise zum Mond machen. Doch das Leben in einem Raumschiff ist viel schwerer, als gedacht. Die Gefährten bemerken, dass die Erde das einzige Raumschiff ist, auf dem man dauerhaft leben kann…

    Planetariumsprogramm für Kinder von 6 bis 12 Jahren.

  2. Als der Mond zum Schneider kam Kinderprogramm: Als der Mond zum Schneider kam

    15.00 Uhr
    Unterhaltsame Mondkunde für Kinder ab 7 Jahren.

  3. Sonnenphysikalisches Kabinett, Foto: M. Dohrmann Beobachtung: Die Sonne im Fernrohr

    15.00 Uhr Beobachtung der Sonne und ihres Spektrums
    Im Sonnenphysikalischen Kabinett beobachten Sie live die Sonne mit ihren Flecken und Fackelgebieten, das Sonnenspektrum mit zahllosen Fraunhofer-Linien und mit Hilfe eines Spezialfilters auch die gewaltigen Protuberanzen der Sonne.
    Bei schlechtem Wetter bieten wir Ihnen einen Bild- / Filmvortrag zur Sonne.

    Vortrag: Die Sonne im Fernrohr: mehr Informationen